Finanzplatz und Versicherungen

Handel und Finanzwirtschaft gehören untrennbar zusammen. Kein Wunder also, dass mit der Jahrhunderte alten Tradition Hamburgs als Handelsplatz auch die Geschichte der Finanzwirtschaft eng verbunden ist.

Finanzen, Versicherungen, Wirtschaft, Hamburg


1558 wurde die Hamburger Börse eröffnet, die erste auf deutschem Boden. 1590 folgte mit dem Bankhaus Joh. Berenberg, Gossler & Co. die älteste deutsche Privatbank, und auf das Jahr 1591 datiert der erste bisher in Deutschland nachgewiesene Zusammenschluss von Hauseigentümern zu sogenannten Feuerkontrakten - Ursprung der Versicherungswirtschaft. Die 1676 gegründete Hamburger Feuerkasse ist die älteste Versicherung der Welt. 

vergrößern Münzgeldstapel/ Coins Postkarte versenden (Bild: HWF)

Auch heute spielt Hamburg in der deutschen Finanzwirtschaft eine wichtige Rolle. Zum einen wollen die Banken im Bereich Außenhandelsfinanzierung von den internationalen Handelsströmen profitieren. Zum anderen ist in Hamburg viel Vermögen vorhanden, das einer optimalen Anlage bedarf. Insgesamt sind in Hamburg 160 Kreditinstitute vertreten. Ergänzt wird dieses Angebot durch eine Vielzahl von Finanzdienstleistungsunternehmen. Rund 25.000 Menschen sind im Hamburger Kreditgewerbe beschäftigt.

Unter dem nunmehr virtuellen Dach der Hamburger Börse präsentieren sich die fünf Hamburger institutionellen Einzelbörsen: Allgemeine Börse, Wertpapierbörse, Versicherungsbörse, Getreidebörse und Kaffeebörse. Außerdem sind dort die Informationsbörsen der Handelskammer Hamburg zusammengefasst.

Als Versicherungsplatz ist Hamburg heute die Nr. 3 im deutschen Markt. Von den rund 370 Versicherungsgesellschaften in Hamburg hat ein Viertel hier seinen Hauptsitz. Dies gilt auch für die deutsche Versicherungsbörse. Im Gegensatz zu den Wertpapier- oder Warenterminbörsen werden an der Hamburger Versicherungsbörse keine Wertgegenstände gehandelt, sondern sie dient der Anbahnung und dem Abschluss von Verträgen insbesondere im Bereich der so genannten kaufmännischen Versicherungszweige (Transportversicherungen, Feuer- und Haftpflichtversicherungen für die Industrie). Vertreten sind in Hamburg aber alle Versicherungssparten. International besonders bekannt ist die Euler-Hermes-Kreditversicherungs AG, die führende Kreditversicherung Deutschlands und eine der größten weltweit. Über sie wickelt die deutsche Regierung ihre Ausfallbürgschaften ab. Keine noch so entfernte Region, die die Experten von Euler Hermes nicht kennen. Sie sind - wie die gesamte Hamburger Handelsbranche - auch in den ausgefallensten und schwierigsten Märkten der Welt zu Hause. Über 24.000 Menschen sind in Hamburg im Versicherungsgewerbe beschäftigt.

Und hier finden Sie weitere Informationen der Handelskammer Hamburg rund um den Finanzplatz Hamburg.